Zu Gast im Aitana Room Mate, Amsterdam | #visitAmsterdam

irgendwo muss man ja wohnen, wenn man in eine fremde Stadt reist, in der man auch niemanden kennt. Bei meinem Besuch in Amsterdam hatte ich mich für das Aitana entschieden. Drei Gründe sprachen eindeutig dafür:

  1. Es liegt am Wasser
  2. Es ist ein Design-Hotel
  3. Es liegt nicht mitten im Centrum

Die Lage

Ungefähr 800 Meter nordwestlich vom Bahnhof Amsterdam Centraal liegt das Hotel auf einer künstlichen Insel „Zu Gast im Aitana Room Mate, Amsterdam | #visitAmsterdam“ weiterlesen

Das Rijksmuseum in Amsterdam | #visitAmsterdam

Auf der to visit list für meinen Amsterdambesuch im Juli 2014 stand auch ein Besuch des Rijksmuseum, das im südlichen Teil der City am Museumsplein zu finden ist.

Vom Hauptbahnhof aus erreicht man das Museum mit den Straßenbahnlinien 2, 5, und 7.
Das Museum, das nach zehnjährigem Umbau 2013 wieder eröffnet wurde, beherbergt hinter seiner neugotischen Fassade, die aber viele Stilelemente der Renaissance ausweist.

Amsterdam Rijksmuseum Aussenansicht
Amsterdam Rijksmuseum Aussenansicht

Hier befinden sich eine große „Das Rijksmuseum in Amsterdam | #visitAmsterdam“ weiterlesen

Het Scheepvaartmuseum, Amsterdam | #visitAmsterdam

Wenn ein Seefahrtsmuseum in der Nähe ist, zieht mich das magisch an. So war es nicht verwunderlich, dass ich bei meinem Trip nach Amsterdam auch het Scheepvaartmuseum (erbaut 1655) besuchte, das ca. 20 Fußminuten von Amsterdam Centraal entfernt liegt.

Het Scheepvaartmuseum Amsterdam Aussenansicht
Het Scheepvaartmuseum, Aussenansicht

Das Museum, das 1981 eröffnet wurde, bietet thematische Ausstellungen auf drei Etagen und beherbergt auch das VOC-schip Amsterdam.

Die Ausstellungen sind interaktiv gestaltet und widmen sich Themen wie Navigationsinstrumente, Yachtmodelle (ca. 500 Exponate von klein bis richtig groß, sehr schön), Atlanten „Het Scheepvaartmuseum, Amsterdam | #visitAmsterdam“ weiterlesen

Metropolen Europas: Amsterdam | #visitAmsterdam

Da ich einige Tage Zeit hatte, beschloss ich meinen Ranzen zu schnüren und mich in einer europäischen Metropole umzutun. Meine Wahl fiel auf die niederländische Kapitale Amsterdam. Da war ich schon seit knapp 30 Jahren nicht mehr und auf Städte mit Wasser stehe ich ja bekanntlich besonders.

So ging es dann frohen Mutes am frühen Morgen des Endspielsonntag der WM 2014 los Richtung Amsterdam.

Die Anreise gestaltete sich unspektakulär und ich erreichte mein Hotel, das Aitana, am späten Mittag. Danach ging es zu einem ersten Rundgang durch die City von Amsterdam „Metropolen Europas: Amsterdam | #visitAmsterdam“ weiterlesen