1. Berliner Meisterschaft im Schnick, Schnack, Schnuck | #visitBerlin #schnickschnackschnuck

Berlin, 04. Mai 2015 – Berliner Meisterschaft im Schnick, Schnack, Schnuck

Im Microsoft Atrium unter den Linden fanden, von der breiten Öffentichkeit kaum bemerkt, die ersten Berliner Meisterschaften im Schnick, Schnack, Schnuck, gemäß dem strengen Reglement der aSSSociation statt.

Ein spannender, ja geradezu emotionaler Abend, durch den Schiedsrichter Mr. Scholti „1. Berliner Meisterschaft im Schnick, Schnack, Schnuck | #visitBerlin #schnickschnackschnuck“ weiterlesen

Berlin rief und ich folgte – part 2

Da Wellness ein wichtiger Bestandteil unseres Aufenthaltes in Berlin sein sollte, wir sind halt alle nicht mehr die Jüngsten, begann der Sonntag ganz entspannt mit einigen Runden im Hotelpool und leckerem Milchkaffee im offenen Atrium des Esplanade.

Ein laktitziger Ausflug

Am späten Vormittag trafen wir uns dann mit der Berliner Lakritzmafia zum Brunch in der Frühlingssonne.

Lakritzmafiabrunch
Lakritzmafiabrunch

Danach bummelten wir noch durch „Berlin rief und ich folgte – part 2“ weiterlesen

Berlin rief und ich folgte – part 1

Von langer Hand vorbereitet startete ich Anfang Mai 2015 in Begleitung von Jay, Jens und Wolfram für eine Woche in Richtung Hauptstadt. Gründe für diesen Besuch gab es eine ganze Reihe. Es standen diverse Events auf unserer Agenda dieser Woche, die wir z.T. selber ausrichteten (Tasteup, Sweetup), unterstützten (AGOF WoM-Talk) oder zu denen wir eingeladen waren (250 Jahre Hennessy). Ach ja, die re:publica 2015 stand ja auch an ;-)
Alles tolle Gelegenheiten alte Bekannte wieder zu treffen und neue Menschen kennen zu lernen, Gemeinsamkeiten zu pflegen und zusammen eine gute Zeit zu haben. Klar, dass auch die eine oder andere Exkursion in Sachen lecker Essen und Trinken angedacht war.

Take off

So flogen wir dann, gewohnt currywurstfrei, mit dem Air Berlin Flug AB 4560, gut gelaunt und vorfreudig erregt in Berlin Tegel ein und „Berlin rief und ich folgte – part 1“ weiterlesen

Zu Gast im Hotel Park Inn by Radisson, Berlin

Beruflich verschlug es mich Ende September für zwei Tage nach Berlin, wo mein Arbeitgeber das Logis für mich gebucht hatte. So kam es, dass ich zum wiederholten Mal im Park Inn übernachtete.

Die Lage

Das Park Inn, ein 4 Sterne-Haus mit 1027 Zimmern, hat 40 Stockwerke, ist ca. 160 Meter hoch und ragt somit deutlich aus der Menge heraus. Es liegt direkt am Alexanderplatz und damit auch direkt am S-Bahnhof Alexanderplatz und ist vom Hauptbahnhof mit der S-Bahn in sechs Minuten erreichbar.

Der Check in

Der Check-in verlief, nach einer Wartezeit von gefühlten 5 Minuten, freundlich, kompetent und ich erhielt alle notwendigen Infos. Das hatte ich vom vorherigen Besuch auch anders in Erinnerung und nahm die positive Veränderung wohlwollend zur Kenntnis. So ging es dann ins 14. OG um das Zimmer 1435 zu beziehen.

Das Zimmer 1435

Berlin Park Inn Zimmer 1435Das Zimmer 1435, ein Standard-Zimmer, hat eine angemessene Größe und macht auf mich persönlich einen

„Zu Gast im Hotel Park Inn by Radisson, Berlin“ weiterlesen

Zu Gast im Maritim Hotel Berlin

Während der re:publica 2014 wohnte ich im Maritim Hotel Berlin (4 1/2 Sterne), in der Stauffenbergstraße. Das war, nebenbei bemerkt, ein echtes Schnäppchen, da die Buchung sehr weit im Voraus erfolgte. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an meinen gutsten Kumpel, Chauffeur und Reiseplaner Jay, der wie ublich diese sozialmediale Reise auf das Trefflichste organisiert hat.

Die Lage

Das Hotel liegt beim Verteidigungsministerium, es sind einige Botschaften in der Nachbarschaft und die Stauffenbergstraße ist eigentlich wenig befahren.

Zu Fuß ist man in 5 Minuten an der neuen Nationalgallerie und zum Sony Center und zum Potsdamer Platz sind es knapp acht Minuten.

Der Check-in

Der Empfang war sehr freundlich und wurde noch netter als klar wurde, dass die Whiskys für unsere Tasteups bereits eingetroffen waren. „Für Sie ist bereits ein Päckchen angekommen. Naja, eigentlich eher eine Palette“. Damit hatten wir auch die Sympathie dieses Mitarbeiters gewonnen, der immer lächeln musste, wenn wir vorbei kamen ;-)

Berlin Maritim Hotel Rezeption
Berlin Maritim Hotel Rezeption

Das Zimmer 2020

Mit dem Aufzug ging es sanft ins 2. OG. wo sich in den wirklich weitläufigen Fluren das Zimmer 2020 befand, das ich bezog.

Berlin Maritim Hotel Zimmer 2020
Berlin Maritim Hotel Zimmer 2020

Dieses war ausgestattet mit „Zu Gast im Maritim Hotel Berlin“ weiterlesen

Der Mai kam und mich zog es nach Berlin | #tasteup #sweetup #rp14

Mai 2014. Ich reise nach Berlin. Vordergründig wegen der re:publica. In der Nachschau war das aber wohl eher ein Alibi wie mir scheint. Meine Aktivitäten rund um tasteup.de und sweetup.de nahmen doch mehr Zeit in Anspruch als ich vermutet hatte.

Berlin Fernsehturm Alex
Berlin Fernsehturm Alex

Hier also meine sozialmediale Berlinreise im Stile von
„Der Mai kam und mich zog es nach Berlin | #tasteup #sweetup #rp14“ weiterlesen

Berlin is calling | #sweetup #tasteup #rp14

Nachdem das Projekt #kurMGH aus- und durchgestanden ist, geht es gleich weiter mit einer ganzen Woche Berlin; sozusagen von Samstag bis Samstag :-)

Samstag am frühen Morgen erfolgt der Aufbruch in die Bundeshauptstadt, mit meinem bewährten Kumpel, Chauffeur und Reisepartner Jay, anlässlich der re:publica. Wobei ich ehrlich sein will und einschränken muss, dass die #rp14 wohl den Anlass liefert aber meine Aktivitäten auch außerhalb dieses Events anstehen.

Neben einem wahrhaft multikulturellen Rahmenprogramm, über das ich hier noch berichten werde, wird die Zeit vom 06.-08.05.2014 auch mit Whiskyverkostungen und dem ersten Geburtstag des deutschen Sweetup verbracht werden.

Ick froi mit auf jeden Fall wie Bolle auf die Zeit, auf alte und neue Bekannte, neue Eindrücke und vor allem auf leckeres Essen und Trinken. #ausgründen ;-)

Bist du auch zur #rp14 in Berlin? Dann freue ich mich dich zu treffen!

 

Berlin, ein mal hin und zurück

Letzte Woche musste ich beruflich nach Berlin reisen und wollte das natürlich auch für private Zwecke nutzen, damit dieser Kurztrip auch einen amüsiertechnischen Anteil entwickeln konnte :-)

Gegen 07:45 Uhr traf ich mich mit meiner Kollegin Ulrike bei kühlen 8°C in Rottweil um mit ihr zusammen zum Stuttgarter Flughafen zu fahren.
berlin_00Dort angekommen passierte ich zügig den Security Check und konnte dann erleben, was passiert, wenn „Berlin, ein mal hin und zurück“ weiterlesen