Du hast die Wahl #btw13

In zwei Wochen ist es wieder so weit: die Bundestagswahlen stehen an!

Vielen wird es so gehen wie mir. Sie haben an diesem Tag schon was anderes vor. Ich bin am Wahltag z.B. auf dem Barcamp Stuttgart (#bcs6) :-)

Was aber kein Problem darstellt. Es gibt ja die Briefwahl; eine schöne Möglichkeit sein Wahlrecht auszuüben, ohne an den Termin oder das Wahllokal gebunden zu sein.
Und so habe ich heute morgen mein Privileg zu wählen, denn um ein solches handelt es sich in meinem Auge, ausgeübt.
briefwahlHiermit rufe ich ausdrücklich dazu auf, das Recht zu wählen auch zu nutzen!
Mir ist ja vollkommen egal, wo du dein Kreuz machst, aber machen solltest du es auf jeden Fall!

Und noch ein Protipp: Es ist noch Zeit die Briefwahlunterlagen anzufordern ;-)

Die Rottweiler Erker: Heiligkreuzort

Ich hatte letzte Woche ja schon angekündigt, hier die große Erker-Show zu bieten und heute gibt es den ersten Teil, der sich den Erkern des Heiligkreuzort in Rottweil widmet. Und das sind eine Menge :-)

Der Heiligkreuzort, eines der „vier Quartiere“ Rottweils, bildet das nordwestliche Viertel der Rottweiler Innenstadt und wird eingegrenzt von der Oberen Hauptstraße im Süden, der Waldtorstraße und der Schlachthaustraße im Westen, der Nägelesgrabenstraße im Norden und Kriegsdamm sowie Friderichsplatz im Osten.
Die Erker der Hochturmgasse und der Flöttlingstorstraße, die ebenfalls sehenswert sind, ergänzen diese Sammlung.
Karte_HeiligkreuzortUnd jetzt kann es losgehen:

„Die Rottweiler Erker: Heiligkreuzort“ weiterlesen

Die Erker von Rottweil

logo_rottweilDer Erker, dieser Vorbau an manchen Häusern, wer kennt ihn nicht?

Erker werden seit der Spätgotik und der Renaissance als stilistisches Element zur Fassadengestaltung eingesetzt. Sie dienen auch als praktische Wohnraumerweiterung (Stubenerker) oder als Lichtquelle.
Speziell in der islamischen Welt wurden und werden sie auch genutzt um es der Damenwelt zu ermöglichen ohne Verschleierung das Treiben auf der Straße zu beobachten. Dort wird dieser Anbau Maschrabiyya genannt. „Die Erker von Rottweil“ weiterlesen

Meine alte Heimat: Oberhausen

oberhausen-wappenVor einiger Zeit rief Katja Wenk zu einer Blogparade auf, in der es sich um unsere Heimat dreht. Dabei ist mir noch mal klar geworden, wie tief ich doch da verwurzelt bin, wo meine Lebensgeschichte ihren Anfang nahm.

Eigentlich komme ich aus dem Ruhrgebiet, lebe aber seit Anfang 2002 in Rottweil, der ältesten Stadt in BW. Ich fühle mich wohl hier und verstehe inzwischen auch das hiesige Idiom :-) „Meine alte Heimat: Oberhausen“ weiterlesen

Ein wahrhaft mittelalterlicher Bummel durch das historische Rottweil

logo_rottweilJüngst begab es sich, dass ich eingeladen war an einer mittelalterlichen Stadtführung durch Rottweil teilzuhaben. Geladen waren Edelleute, Handwerker, Ritter und allerlei gemeines Volk, dass sich auch in stattlicher Anzahl und wohl gewandet einfand. Die Herren in edle Tuche gekleidet und das Weibsvolk mit allerlei Geschmiede geschmückt. Eine stattliche Ansammlung, die Aufsehen erregte. („Guck mal, die drehen einen Historienfilm.“)
ich „Ein wahrhaft mittelalterlicher Bummel durch das historische Rottweil“ weiterlesen

Besuch im Bahnmuseum in Tuttlingen

Eigentlich muss es korrekt „Deutsches Dampflok- und Modelleisenbahnmuseums im Bahnbetriebswerk Tuttlingen“ heißen, das hätte aber die mögliche Länge der Überschrift überschritten :-)

Ende Juli 2013 traf ich mich mit Jay und Benno um eine Fotosession in besagtem Museum zu machen und so trafen wir gegen 11:00 an diesem heißen Sonntag dort ein.
20130728_TUT_Bahnmuseum_posterBildquelle: Flyer_Dampflokmuseum.jpg

Wir waren die ersten Besucher an diesem Tag und wurden freundlich willkommen geheißen „Besuch im Bahnmuseum in Tuttlingen“ weiterlesen

Verkostung einer vegetarischen Currywurst

Anlässlich eines Fotosession im Eisenbahnmuseum in Tuttlingen, über die noch zu berichten sein wird, animierte mich mein Kumpel Jay eine vegetarische Currywurst zu verkosten. Also fuhren wir ins malerische Örtchen Immendingen, dass mir vor allem wegen des Brennerhof in bester Erinnerung ist, und dort in den Naturpark obere Donau.
SONY DSCDort findet sich Nina’s ess-Art. „Verkostung einer vegetarischen Currywurst“ weiterlesen