Ein Roboter, der dir Pfannkuchen macht | #schleckomio

pancakebot_title

Ich konnte meinen Auge kaum glauben, als ich (spät, viel zu spät) von diesem Haushaltshelfer Kenntnis nahm. So was hätte ich ja gerne 🙂

Ein 3D-Drucker, der Motiv-Pfannkuchen druckt. Und das Beste, du kannst sogar selber deine eigenen Pfannkuchen kreieren oder auch die anderer Anwender übernehmen. Die Auswahl ist jetzt schon groß und wächst wohl weiter. Tolle Show.

Diese sensationelle Erfindung verdanken wir Miguel Valenzuela. Es begann 2013, als er aus Lego seine erste Version dieses epochemachenden Küchengerätes (der Ausdruck scheint fast zu profan) baute. Knapp zwei Jahre später gab es eine erfolgreiche Kickstarter-Kampagne und nun ist der PancakeBot weltweit erhältlich. Kostet 299 $ plus shipping und ist in schwarz und rot erhältlich.

Die Evolution des Pfannkuchen backenden Roboters
Die Evolution des Pfannkuchen backenden Roboters

Und so sieht das aus, wenn der PancakeBot in Aktion ist:

Wie stehst du zu so einem Küchenutensil? Oder hast du gar eines?

Autor: Christian Kaufmann

In den unendlichen Weiten des Internet eher als Herrscher des Lakritzplanet bekannt, bloggt er seit Äonen über das schwarze Gold und hat ganz nebenbei den deutschen Lakritztag ins Leben gerufen. Privat philosophiert er als bekennender Segler gerne hier auf der blauen Linie und gehört zum Orga-Team der Schleckgöschle GbR.

2 Gedanken zu „Ein Roboter, der dir Pfannkuchen macht | #schleckomio“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.