Stippvisite bei Zigarren Herzog in Berlin | #visitBerlin

Daniel Marshall - The Golden Cigar

Mit den Jungs unterwegs. Und das führt einen immer wieder an überraschende und genussvolle Orte. So war es auch wieder, als wir Anfang Mai 2016 im Rahmen der re:publica 2016 in Berlin weilten. Auf dem Weg zum Abendessen, das in Berlin-Wilmersdorf bei Olli’s stattfinden sollte, führt uns unser Speisegruppenleiter Nils noch zu Zigarren Herzog, wo seit 1996 Zigarren und mehr offeriert werden. Hier sollten noch Zigarren für nach dem Essen erworben werden.

Ein schönes Ambeinte, sehr gute Beratung und ein gediegenes Sortiment. Ein Fachgeschäft halt.
Ein schönes Ambeinte, sehr gute Beratung und ein gediegenes Sortiment. Ein Fachgeschäft alter Schule.

Im Fachgeschäft für Genuss

So betraten wir also die anheimelnden Räume von Zigarren Herzog und wurden freundlich von Jan Hundsdorfer empfangen und nach unseren Wünsche befragt.

Da wir nicht alle Zigarrenfachleute sind, ich zähle mich jedenfalls nicht dazu, baten wir um Beratung. Dabei entwickelte sich ein toller Dialog, der uns die Möglichkeit bot mehr über Zigarren zu erfahren und auch den großen, begehbaren Humidor mit den für den Verkauf bestimmten Zigarren zu erkunden.

Eine erstaunliche Vielfalt schlummert im begehbaren Humidor
Eine erstaunliche Vielfalt schlummert im begehbaren Humidor

Erstaunlich für mich als Laien, wie groß die Vielfalt da ist. Sogar eine Zigarre mit Blattgold ist im Angebot. Es handelt sich um eine „Daniel Marshall – The Golden Cigar“ für 200 Euro.
Die einzige Zigarre, die komplett mit Blattgold überzogen ist. Die Asche bleibt beim Rauchen stehen und Sie werden nachher eine „Goldröhre“ von 24 Katrat Goldgewicht haben.

Daniel Marshall - The Golden Cigar
Daniel Marshall – The Golden Cigar

Als besonderes Angebot für die Kundschaft gibt es ein separaten, ebenfalls begehbaren, Humidor, in dem man seine eigenen Zigarren lagern kann. Dazu stehen auch spezielle Schließfächer zur Verfügung.

Aber auch Whisky, Rum, Tequila und Obstbrände der Destillerie Lantenhammer werden angeboten. Die Auswahl ist fast überschaubar zu nennen aber weit abseits vom Alltäglichen.

Ein weiteres Angebot ist das Raucherzimmer, in dem man in ruhiger Atmosphäre eine Zigarre genießen und bei Lust und Laune auch eine Spirituose dazu trinken kann.

Das Raucherzimmer
Das Raucherzimmer

Neben den Humidoren ist aber auch die Sammlung antiker Cutter sehenswert.

Apropos Cutter, auch Accessoires und Zubehör und auch Bücher zum Thema stehen für den Kunden zum Erwerb bereit.

Fazit

Ich habe eine Juan Lopez Seleccion No.2 (eine Robusto aus Kuba, handgerollt; nicht zu stark und sehr aromatisch) erworben und fühle mich, nach dem Genuss derselben, sehr gut beraten.

Mit guter Beratung eine gute Zigarre erworben. So muss das.
Mit guter Beratung eine gute Zigarre erworben. So muss das.

Gepaart mit den gemütlichen Räumlichkeiten und der Auswahl an Zigarren und Spirituosen hinterlässt Zigarren Herzog bei mir einen bleibenden positiven Eindruck. Da muss ich wohl noch mal hin; mit mehr Zeit als diesmal 🙂

Fachgeschäft-Info

Zigarren Herzog am Ludwigkirchplatz (4sq)
Ludwigkirchplatz 1-2
10719 Berlin
030 / 88682340
www.zigarren-herzog.com

Bilder

Mehr Bilder findest du in meinem flickr-Album.

Autor: Christian Kaufmann

In den unendlichen Weiten des Internet eher als Herrscher des Lakritzplanet bekannt, bloggt er seit Äonen über das schwarze Gold und hat ganz nebenbei den deutschen Lakritztag ins Leben gerufen. Privat philosophiert er als bekennender Segler gerne hier auf der blauen Linie und gehört zum Orga-Team der Schleckgöschle GbR.

Ein Gedanke zu „Stippvisite bei Zigarren Herzog in Berlin | #visitBerlin“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.