Mein Barcamp Bodensee #bcbs13

barcamp_bodensee-300x76Am 01. und 02.06.2013 besuchte ich zusammen mit meinem bewährten Kumpel und Chauffeur Jay das Bodensee Barcamp in Konstanz.

Auf dem Weg in den Süden

Da er auf meinem Weg von Rottweil nach Konstanz wohnt, hatten wir vereinbart, dass wir uns am frühen Samstagmorgen am Bahnhof in Tuttlingen treffen. Und früh meint in diesem Falle wirklich früh 🙂
bcbs_01_dbAufstehen um 04:45 ist hart. Aber ich erreichten den Bahnhof bei strömendem Regen mit dem VIP-Shuttle pünktlich 🙂
bcbs_01_shuttleSchlag 05:56 setzte sich der HzL von Gleis 4 aus in Bewegung und ich war frohen Mutes den Termin mit meinem Kumpel Jay einhalten zu können. „Mein Barcamp Bodensee #bcbs13“ weiterlesen

Die Ente und der Handtuchtag #towelday #ente2013

Eine Ente und der Handtuchtag (towelday) ? Was sollen die gemeinsam haben? Diese tiefgründigen Frage wird hier nun ein für alle Mal geklärt werden 🙂
towel-ente_2013Wenden wir uns zuerst der Ente zu:
Die Ente entstand im Jahre 2009 „Die Ente und der Handtuchtag #towelday #ente2013“ weiterlesen

#rp13 – Unterwegs mit pixoonaBUZZ

rp13_logoBereits am ersten Morgen der re:publica beschlossen mein Kumpel Jay und ich spontan mit dem @pixoonaBUZZ eine Runde durch Berlin zu drehen. Eine gute Entscheidung wie sich zeigte.

Wir waren zuerst am Stand von pixoona, um uns anzusehen, welchen Bilderservice man dort bietet. Jay hatte das zwar schon mal als Betaversion angetestet aber die war kurz vor der re:publica wieder vom Markt genommen worden. Seis drum, diesmal konnte man nicht nur die Fotoapp kennenlernen, sonder auch Bilder von sich machen lassen und via barcode an Freunde weitergeben, was wir natürlich gemacht haben 🙂 „#rp13 – Unterwegs mit pixoonaBUZZ“ weiterlesen

Die Spargelsaison ist eröffnet

Vorige Tage gab es für mich erstmals Spargel in diesem Jahr. Und der war lecker in Pfannkuchen, Schinken und Sauce hollandais gehüllt. Sowas von himmlisch 🙂

Ich muss zugeben, dass ich nicht der Koch war, den Job hatte Alex übernommen, dem hiermit Dank für das lecker Mahl gezollt sei 🙂

Erste Amtshandlung: Pfannkuchenteig vorbereiten und anschließend munter den Spargel geschält, aufs Backblech gelegt und mit Salz, Zucker und zerlassener Butter behandeln.
20130516_spargelessen_01Dann mit Alufolie abgedeckt für 20-25 Minuten ab in den vorgeheizten Ofen bei 160° (Ober- und Unterhitze), unterste Schiene. Die Zeit reicht, um die Pfannkuchen zu machen und die Hollandaise auf den Weg zu bringen (Fertigprodukt).
Dann den Spargel prüfen und wenn ok noch mal einige Minuten ohne Alufolie in den Ofen aber bei Grilleinstellung.
Nach dem Backvorgang sollte der Spargel dann in etwa so aussehen:
20130516_spargelessen_01aHm, wie das duftet … „Die Spargelsaison ist eröffnet“ weiterlesen