Eine japanische Whisky-Verkostung im Linden-Museum in Stuttgart

Jaja, Japan hat mich ja seit letztem Jahr irgendwie in seinen Fängen. Bildungsurlaub zu dem Thema, eine abendliche Führung durch die Oishii! mit japanischem Snacks, Bier und Sake ebenfalls im Linden-Museum sowie ein japanischer Nachmittag mit dem Patenkind mit jap. Essen im Kikuya und einem nochmaligen Besuch der Oishii!

Nun traf es sich, dass das Linden-Museum in Stuttgart im Rahmen der Oishii! in Kooperation mit Bestwhisky und Tokio Dining ein japanisches Whisky-Tasting anboten. Da musste ich einfach zuschlagen und habe, ebenso wie meine Kumpels Jay und Jens, 70 Euro investiert um an diesem Event teilzunehmen.

Die Oishii!

Zum Auftakt und sozusagen zur Einstimmung gab es eine Führung durch die Oishii!. Meine vierte Runde und ich konnte auch dieses Mal wieder Neues entdecken. Den Besuch empfehle ich dem Interessierten unbedingt.

Die Oishii! im Linden-Museum
Die Oishii! im Linden-Museum

Das Tasting

Dann begann, mit ein wenig Verspätung, das Tasting, das von Peter Sondheim von Bestwhisky (Stuttgart) moderiert wurde. Er führte auf angenehme Art und Weise durch das Lineup, das sechs japanische Whiskys umfasste. „Eine japanische Whisky-Verkostung im Linden-Museum in Stuttgart“ weiterlesen

Zu Tisch im Kikuya in Stuttgart

Ende Januar 2017 verbrachte ich einen japanisch angehauchten Nachmittag mit meinem Patenkind und seinen Eltern und seiner Schwester in Stuttgart. Auf dem Programm stand ein Besuch im Linden-Museum, wo die Oishii! zu besuchen war. Als Einstimmung auf den Museumsbesuch wollten wir japanisch Essen gehen und die Wahl viel auf des Kikuya (jap.: für immer glücklich), dass sich in der Stuttgarter Innenstadt befindet.

Dein Eingang ins Kikuya
Dein Eingang ins Kikuya

Beim Betreten macht das Kikuya einen „Zu Tisch im Kikuya in Stuttgart“ weiterlesen

Zu Tisch im Achillion in Stuttgart

Am Anfang Januar 2017 ging es nach Stuttgart, um sich mit den Ironbloggern zu treffen. Es war mal wieder an der Zeit die Strafkasse bei einem gemeinsamen Essen zu verprassen.

Dazu trafen sich 10 der eisernen Blogger mit Kind und Kegel im Achillion im Stuttgarter Westen. Nostalgisch für mich, wohnte ich doch Anfang der 1990er sozusagen gleich nebenan.

Der erste Eindruck war „Zu Tisch im Achillion in Stuttgart“ weiterlesen

Kann die Deutsche Bahn Grünkohl?

Ende November 2016 versandte die Deutsche Bahn an ihre Bahncard-Kunden Gutscheine, mit denen man auf drei der angebotenen Gerichte einen Rabatt bekam.

Das Angebot galt für diese Gerichte:

  • Quinoasalat, orientalisch
  • Kohlroulade mit Hackfleisch vom Schwein und Hirsch, in Rotwein eingelegt, dazu Mandelknöpfle und Grogonzola-Birnen-Kompott
  • Grünkohl mit Kassler, Mettende und Salzkartoffeln

Da ich auf dem Heimweg von der Familienweihnachten 2016 ein Hüngerchen auf etwas Herzhaftes verspürte, entschied ich mich den Speisewagen, äh, das Bordrestaurant, aufzusuchen und dem Grünkohl eine Chance zu geben.

Dort war es mit 4 Gästen ziemlich leer und ich wurde recht schnell nach meinen Wünschen befragt.

Der nette Service-Mitarbeiter nahm meine Bestellung entgegen und schon nach kurzer Zeit tauchte der Grünkohl in meinem Gesichtsfeld auf.

Der Grünkohl im Test

Der Grünkohl im Bordrestaurant der Deutschen Bahn
Der Grünkohl im Bordrestaurant der Deutschen Bahn

Optisch schon mal „Kann die Deutsche Bahn Grünkohl?“ weiterlesen

Der Wintergrillkurs der Weber Grillakademie in der Kochschule Esscapade

Am 18. Dezember 2016 fand der dritte von vier geplanten Grillkursen statt, den Jay, Jens, Jens und ich (aka #4Grilleure) besuchen wollten. Auf dem Programm stand das Wintergrillen, das in der Kochschule Esscapade in Reichenbach a.d.F. stattfand.

Wir hatten bereits 2014 (Basiskurs) und 2015 (Classickurs) sehr gute Erfahrungen dort gemacht und waren zuversichtlich, dass wir auch in diesem Jahr einen herausragenden Weber-Grill-Kurs erleben würden. Entsprechend groß war auch unsere Vorfreude, die nicht enttäuscht wurde, wie ich hier schon verraten kann.

Also begab man sich am späten Vormittag eines „Der Wintergrillkurs der Weber Grillakademie in der Kochschule Esscapade“ weiterlesen

Lakritz-Krustenbraten mit Rotkohl und Semmelknödel

Auf dem Programm einer Küchenparty stand letzthin ein Krustenbraten und ich kam auf die Idee, dem doch mal eine lakritzige Note zu verleihen. Wer mich kennt, ist nicht überrascht ob dieser Idee 😉

Da traf es sich gut, dass ich kurz vorher das Knuspersalz Lakritz von King of Salt* bekommen hatte und motiviert war, dies mal zu testen.
Also ging es morgens zum Fleischer meines Vertrauens um ein gehöriges Stück Fleisch zu erwerben, bei dem man mir auch sofort die Schwarte rautenförmig einschnitt. Und eine Fleischbrühe habe ich gleich mit erstanden.
Dann noch ein Schlenker über den Markt um das eine oder andere Gemüse und einen Apfel zu besorgen, Schwarzbier kaufen und prüfen ob da noch ein Glas Rotkohl im Hause ist. Alles klar, dann ging’s los.

Zwei die harmonieren
Zwei die harmonieren

Zutatenliste

„Lakritz-Krustenbraten mit Rotkohl und Semmelknödel“ weiterlesen

Ich will keine Schokolade, ich will lieber einen Dram #24whisky

Nicht, dass ich keine Adventskalender hätte, (ich habe alleine vier Stück für mein alter ego Lakritzplanet) und trotzdem habe ich mir für dieses Jahr einen Whisky-Adventskalender bestellt.

Letztes Jahr konnte ich meinen Whisky-Advent locker aus eigenen Beständen generieren, was aber in diesem Jahr dazu führen würde, dass viele Wiederholungen dabei wären. Und da ich auf jeden Fall bei der Aktion #24whiskys wieder mitmachen wollte, sah ich mich genötigt was zu erwerben.

Also habe ich mich mal umgeschaut, was es so an Angeboten gibt und war eigentlich überrascht, welche Möglichkeiten da für verschiedene Geldbeutel existieren.

Entschieden habe ich mich für den „Ich will keine Schokolade, ich will lieber einen Dram #24whisky“ weiterlesen