Ein wählerischer Biathlon

Sozusagen mein Urnengang, der Weg zum Briefkasten bei der Sozialwahl und der Bundestagswahl 2017

Der September brachte mir persönlich einen wählerischen Biathlon und das ist der Sozialwahl und der Bundestagswahl 2017 geschuldet. Wie üblich habe ich bei beiden Wahlen die Möglichkeit der Briefwahl genutzt um meine Stimme jeweils in aller Ruhe zu machen und nicht am Wahltag zwingend zum Wahllokal gehen zu müssen.

Anfang September habe ich erst mal, sozusagen als warm up, die Sozialwahl abgearbeitet.

Bei der Sozialwahl waren die Möglichkeiten nicht ganz so groß
Bei der Sozialwahl waren die Möglichkeiten nicht ganz so groß

Und einige Tage später nutze ich mein Wahlrecht bei der Bundestagswahl (#btw17). Und das war diesmal wieder gar nicht so einfach; trotz Wahlomat. Und die Fernsehduelle waren ja eher so lala …

Jede Menge Papier bei der Bundestagswahl per Briefwahl
Jede Menge Papier bei der Bundestagswahl per Briefwahl

Und wie üblich an dieser Stelle möchte ich alle aufrufen ihr Wahlrecht bei der Bundestagswahl  zu nutzen. Schließlich ist es in unserer Demokratie ein Grundrecht!

Autor: Christian Kaufmann

In den unendlichen Weiten des Internet eher als Herrscher des Lakritzplanet bekannt, bloggt er seit Äonen über das schwarze Gold und hat ganz nebenbei den deutschen Lakritztag ins Leben gerufen. Privat philosophiert er als bekennender Segler gerne hier auf der blauen Linie und gehört zum Orga-Team der Schleckgöschle GbR.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.