Zu Gast im King’s Hotel City Stay in München

Das King's Hotel City Stay von außen

Mitte Februar 2017 gönnte ich mir einige Tage Ruhe und Entspannung in der bayrischen Landeshauptstadt. Hier logierte ich im King’s Hotel City Stay, da es für meine Bedürfnisse wie geschaffen schien.

Die Buchung des Club-Doppelzimmers erfolgte online, explizit nach hinten heraus und war gut strukturiert angelegt.

Die Lage

Das Hotel liegt (wie auch seine beiden Schwesterhotels Center und First Class) knapp 150 Meter vom Münchner Hauptbahnhof entfernt und damit wirklich zentral.
Ein Zimmer nach hinten raus erschien mit wichtig, da eine Straßenbahnlinie vor dem Haus entlang läuft. Viel Autoverkehr ist da jedoch nach meiner Wahrnehmung nicht.

Der Check in

Der Empfang war freundlich und ich erhielt alle Infos, die ich für meinen Aufenthalt brauchte.

Der Empfang
Der Empfang

Und ab mit dem Aufzug Baujahr 2015 ins dritte OG., wobei mir angenehm auffiel, dass man seine Karte zur Nutzung des Aufzugs nur an den deutlich sichtbaren Empfänger halten muss. Kein nerviges Durchziehen und so; find‘ ich gut.

Das Zimmer 314

Das Zimmer fand ich sofort, liegt es doch gleich gegenüber dem Aufzug und verfügt über eine optisch und haptisch recht dicke Türe. Die sorgte dafür, dass ich wirklich nix von dem hörte, was ggf. vor meiner Zimmertür passierte.

Die Einrichtung vermittelt einen gemütlichen Eindruck, wozu neben der Himmelbettoptik auch das dunkle Holz und die gedeckten Farben beitragen.

Himmelbett-Ambiente
Himmelbett-Ambiente

Es verfügt über ein bodenlanges Fenster nach hinten heraus. Das mit dem hinten heraus hatte ich so gebucht. Es lässt sich wie eine Tür öffnen aber nicht auf Kippe stellen.
Die Vorhänge schließen lichtdicht und sind (kluges Detail) in ganzer Höhe an der Wand befestigt.

Die Zimmerausstattung

  • Queensize-Bett (zu kurz), habe ich ansonsten aber als sehr gemütlich erlebt.
  • Kleiderschrank (könnte m.E. mehr Fächer bieten)
  • Tisch
  • Sessel
  • Schreibtisch mit Stuhl
  • großer Flatscreen-TV
  • hoher Spiegel
  • Kitchenette
    Diese macht einen gut ausgestatteten Eindruck mit Kühlschrank, Herdplatten, Mikrowelle usw., sowie Tassen und Teller für 2 Personen.
    Das steht für die Senseo auch drei Pads (Regular) zur Verfügung.

    Für den Selbstversorger in dir
    Für den Selbstversorger in dir

    Am Schreibtisch und an den beiden Bettseiten befinden sich Steckdosen.

Die Beleuchtung im Wohnbereich kann sowohl gemütlich als auch punktuell, was mir gut gefiel. Die Kitchenette könnte m.E. besser ausgeleuchtet werden.

Die Belüftung kann über das Fenster oder die Klimaanlage erfolgen. Im Winter sorgt eine Fußbodenheizung für Wärme.

Bis auf Staub auf dem Fernseher und einer satten Schicht auf der oberen Umrandung des Himmelbettdaches (ja, da komme ich locker dran) alles tipptopp im Wohnbereich.

Das Bad

Das ist innen liegend und bietet ausreichend Platz. Die Dusche verfügt über einen extrem großen Duschkopf sowie eine Handdusche.

Das Bad bietet ausreichend Platz
Das Bad bietet ausreichend Platz

Die Lüftung läuft geräuschlos und effektiv. Ein Mischung, die man selten findet.

DIE AUSSTATTUNG

  • Dusche
  • Waschbecken
  • WC

Das Bad macht einen sauberen Eindruck.

Das Frühstück

Wird für Gäste im Schwesterhotel First Class feil geboten, gleich über die Straße, keine 50 Meter entfernt. Habe ich aber nicht genutzt.

WLAN

Steht kostenlos zur Verfügung und läuft schnell und stabil.

Der Preis

Ich habe für vier Nächte (So-Do) 429 Euro bezahlt.
Der Preis pro Nacht variierte dabei; die erste Nacht 89,00 Euro, die zweite und dritte 99,00 Euro und die letzte Nacht 139,00 Euro.
Im Schnitt also ca. 108 Euro je Nacht.

Fazit

Ausgemacht zentrale Lage in der bayrischen Landeshauptstadt und trotzdem ein wirklich ruhiges und gemütliches Zimmer, dass auch eine gewisse Selbstversorung jenseits eine Minibarkühlschranks bietet, sprechen eindeutig für das King’s Hotel City Stay.

Hotel-Information

King’s Hotel City Stay (4sq)
Dachauer Str. 12
80335 München
089 / 45 20 93 80
Webseite

Tipps im Umfeld

Der Augustiner-Keller ist in knapp 8 Gehminuten zu erreichen und auch der Stachus ist nicht viel weiter entfernt.
Ca. 300 Meter entfernt findet man in der Seidlstraße Aldi, Rossmann, Rewe, Denn’s Biomarkt und mehr.
Direkt links vom Hoteleingang findet sich California Bean, wo ab 06:30 Uhr Frühstück angeboten wird.
Und egal wo du mit dem ÖPNV in München hinwillst, deine Haltestelle ist immer ganz nah.

Mehr Bilder

Alle meine Bilder findest du in meinem flickr-Album.

Autor: Christian Kaufmann

In den unendlichen Weiten des Internet eher als Herrscher des Lakritzplanet bekannt, bloggt er seit Äonen über das schwarze Gold und hat ganz nebenbei den deutschen Lakritztag ins Leben gerufen. Privat philosophiert er als bekennender Segler gerne hier auf der blauen Linie und gehört zum Orga-Team der Schleckgöschle GbR.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.