Bei der Deutschen Zeppelin Reederei zum „meat meets tech“ | #zeppelingenuss #bcbs16

zeppelingenuss zeppelin reederei werft title

Als Auftakt zum Barcamp Bodensee 2016 veranstaltete die Deutsche Zeppelin Reederei eine Blogparade zum Thema „Bodensee-Tourismus 2016“ an der ich nicht nur mit einem Beitrag teilgenommen habe, sondern mich auch zu den Gewinnern zählen konnte.

Und so gehörte ich zum Kreis der Geladenen als es am 15. April 2016 hieß, sich am Hangar FN in Konstanz einzufinden um beim neuen Indoor-Show-Grill im Zeppelin Hangar FN by Föhr die kulinarischen Kreationen des Kochs genießen und uns mit einem Zeppelin-Vertreter über Gastronomie und Luftfahrt austauschen sollten.

Meat

Dazu ging es in den Zeppelin Hangar FN by Föhr, wo wir vom brandneuen Indoor-Show-Grill verwöhnt werden sollten.

Der Barbereich im Hangar by Föhr
Der Barbereich im Hangar by Föhr

Dazu kam es jedoch nur bedingt, da die Bauarbeiten dafür noch nicht abgeschlossen waren.

Der offene Grill war bei unserem Besuch noch nicht fertig.
Der offene Grill für das „Buffalo Steakhouse FN“ war bei unserem Besuch noch nicht fertig.
Die Reifeschränke für das dry aged beef
Die Reifeschränke für das dry aged beef

Und auch der neue Zeppelin-Shop war noch nicht fertig gestellt.

So saßen wir nach einer Baustellenbesichtigung (die Restauranterweiterung „Buffalo Steakhouse FN“ und der Zeppelin-Shop sollen zum 30. April 2016 fertig werden), die von Hr. Föhr geleitet wurde und einem Blick auf den zukünftigen Zeppelin-Shop komfortabel an dem großen Zeppelin-Tisch und speisten bei angeregten Gesprächen über Luftschiffe, gutes Essen, Lakritz, Barcamps und viele andere Themen.

Das Menü

  • Salat
  • Flanksteak, Grillgemüse und Rosmarinkartoffeln
  • Schoko-Soufflé mit Blaubeereis
  • Espresso mit Lakritztag-Lakritz 2016
Flankssteak, Romarinkartoffeln, Gemüse
Flanksteak, Rosmarinkartoffeln, Gemüse

Wahlweise wurde Rot- und Weißwein serviert.

Tech

Im Anschluss stand eine Werftführung bei der Deutschen Zeppelin Reederei auf dem Programm, die von Fritz Günther (Chefpilot und Flugbetriebsleiter) durchgeführt wurde, den ich bereits vom letzten Barcamp Bodensee kannte.

So nah kam ich einem Wal der Lüfte noch nie und ich muss sagen, es ist imposant. Und es ist nicht irgendein Luftschiff, es hat, wie jedes Luftfahrzeug, das etwas auf sich hält, einen Namen. Und dieses Luftschiff hört auf das Rufzeichen delta-lima-zulu-foxtrott-november.

Den D-LZFN ziert derzeit ein Maus ;-)
Den D-LZFN ziert derzeit ein Maus 😉

Fritz umwanderte das ganze Luftschiff mit uns und wir erfuhren viele interessante Details über die Technik.

Fritz erklärt sein Schiff
Fritz erklärt sein Schiff

So wissen wir nun, wo man in den Auftriebskörper einsteigen kann, warum dieser gut zu lüften ist, warum Mengen von Wasser an Bord sind und vieles mehr. Und sogar einen Luftschiffsimulator gibt es.

Bemerkenswertes Detail: in der Gondel gibt es bei Bedarf sogar eine Toilette. Die Innenausstattung des Passagierbereichs ist ausgemacht flexibel ausgelegt.

Ein Blick in den Zeppelin-Simulator
Ein Blick in den Zeppelin-Simulator

Ein Besuch der Werft und eine Werftbesichtigung lohnen auf jeden Fall, wenn man auch nur ein klein wenig technisch interessiert und luftschiffaffin ist 🙂

Danksagung

Ich sage an dieser Stelle danke an den Zeppelin Hangar FN by Föhr und die Deutsche Zeppelin Reederei für diese illustren Stunden.

Mehr Bilder

Alle meine Bilder dieses Events findest du in diesem flickr-Album.

 

Autor: Christian Kaufmann

In den unendlichen Weiten des Internet eher als Herrscher des Lakritzplanet bekannt, bloggt er seit Äonen über das schwarze Gold und hat ganz nebenbei den deutschen Lakritztag ins Leben gerufen. Privat philosophiert er als bekennender Segler gerne hier auf der blauen Linie und gehört zum Orga-Team der Schleckgöschle GbR.

Ein Gedanke zu „Bei der Deutschen Zeppelin Reederei zum „meat meets tech“ | #zeppelingenuss #bcbs16“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.