Zu Gast im HELIOPARK Bad Hotel Hirsch in Baden-Baden

title

Grund für meinen Aufenthalt in Baden-Baden war die Einladung zur Teilnahme an einer TV-Produktion des SWR, über die ich noch berichten werde. Das Bad Hotel Hirsch wurde von der Produktionsfirma für mich gebucht und das war, soviel sei schon mal gesagt, eine gute Wahl.

Die Lage

Das Vier-Sterne-Hotel liegt direkt an der Fußgängerzone von Baden-Baden und damit auch einige Kilometer (ca. 9) vom Bahnhof entfernt. Die Taxifahrt schlägt mit ca. 22 Euro zu Buche.

Durch die Lage an der Fußgängerzone liegen die Zimmer recht ruhig.

Der Check in

Der historisch, gemütlich wirkende Empfangbereich wurde ich sehr freundlich empfangen und mit fast allen notwendigen Informationen versorgt, die sowohl meinen Aufenthalt als auch meine nächsten Termine im Rahmen der TV-Produktion betrafen.

Dann ging es mit einem ebenfalls historisch wirkenden Aufzug ins 2. OG, wo ich über plüschige Bodebeläge zu meinem Zimmer wandelte.

Das Zimmer 215

Auch der erste Eindruck von diesem Einzelzimmer ist ein verspielter aber durchaus gemütlicher, auch wenn ich die vorherrschende rot-goldene Farbgebung nicht wirklich mein eigen nenne.

Gemütliches Ambiente in Rot-Gold
Gemütliches Ambiente in Rot-Gold

Schade war, dass das Fenster von Zimmer 215 direkt auf eine Mauer geht und nur wenig Tageslicht herein fällt. Das hat mich aber nicht gestört, da ich dort wirklich fast nur geschlafen habe.

Ebenfalls unangenehm aufgefallen sind mit die z.T. dicken Staubschichten auf den Bilderrahmen usw.

Die Zimmerausstattung

  • nostalgisches aber gemütlliches Einzelbett
  • großer Kleiderschrank mit vier Bügeln
  • Gepäckablage (war im Schrank versteckt)
  • Schreibtisch mit Stuhl
  • Flatscreen-TV
  • Minibar

Frei zugänglich Steckdosen gab es (außer im Bad) nur eine am Fußende des Bettes.

Die Beleuchtung ist ausreichend, die Schalte da wo man sie braucht und die Lampen fallen durch ihr Design auf.

Das Bad

Offensichtlich neu eingebaut und sehr sauber. Besonder gefallen hat mir, dass die Wassertemperatur durchgängig konstant blieb, egal ob am späteren Abend oder am Morgen.

Die Ausstattung

  • Duschbad
  • Waschbecken
  • WC

Das Frühstück

Wurde im ersten OG in gemütlicher (plüschiger) Atmosphäre angeboten.
Angeboten wurden Brot, Brötchen, Eierspeisen, Speck, Würstchen, Cerealien, Marmelade, div. Heißgetränke, Auswahl an Wurst und Käse, frisches Obst.

Lecker Frühstück mit richtig gutem Kaffee
Lecker Frühstück mit richtig gutem Kaffee

Die Bar

Im Erdgeschoss lädt eine Bar zum Verweilen ein, wobei ich lediglich einen Blick auf die Whiskyauswahl geworfen habe. Für meinen Geschmack war da leider nichts dabei und die Auswahl ist eher hausbacken und überschaubar.

Cigar Lounge

Das Bad Hotel Hirsch verfügt im ersten OG über eine Cigar Lounge. Leider hatte ich bei meinem Aufenthalt dort weder die Zeit noch die Muße diese zu besuchen 🙁

WLAN

Steht im Hotel kostenlos zur Verfügung, wurde aber von mir nicht genutzt, was auch dran liegen könnte, dass man mich beim Check in nicht darauf hingewiesen hat.

Fazit

Ein gemütlich und nostalgisch wirkendes Hotel in der Baden-Badener Innenstadt.
Freundliche Mitarbeiter und ein leckeres Frühstück sprechen für dies Haus.
Je nach Besuchsanlass in Baden-Baden muss man sich aber überlegen, ob das Hotel (wegen der Lage) auch für einen in Frage kommt.

Hotel-Information

HELIOPARK Bad Hotel  Hirsch (4sq)
Hirschstr. 1
76530 Baden-Baden
07221-9390
www.heliopark-hirsch.de

Tipps im Umfeld

Zum Casino Baden-Baden sind es ca. 400 Meter zu laufen.

Mehr Bilder

Alle meine Bilder findest du in meinem flickr-Album.

Autor: Christian Kaufmann

In den unendlichen Weiten des Internet eher als Herrscher des Lakritzplanet bekannt, bloggt er seit Äonen über das schwarze Gold und hat ganz nebenbei den deutschen Lakritztag ins Leben gerufen. Privat philosophiert er als bekennender Segler gerne hier auf der blauen Linie und gehört zum Orga-Team der Schleckgöschle GbR.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.