Ein Hoch auf das Schweizer Taschenmesser

victorinox title

Heutzutage gilt ja das Smartphone als Alleskönner. Und trotzdem gibt es Dinge, die sich damit nicht machen lassen. Und genau für diese Dinge des täglichen Lebens gibt es das gute alte Taschenmesser. Und wenn ich alt schreibe, meine ich das auch; das erste gefundene Taschenmesser stammt aus der Zeit zw. 600 und 500 v.Chr.; damals noch ganz spartanisch mit einer Klinge, die im Handgriff verschwinden konnte.

Heutzutage verfügen Taschenmesser nicht nur über eine Klinge, sondern über eine Vielzahl von anderen hilfreichen Werkzeugen für die unterschiedlichsten, z.T. hochspezialisierten, Zwecke.

Der weltweit bekannteste und auch beliebteste Hersteller ist Victorinox, der seit 1884 Messer herstellt und von dem auch meine Messer stammen. Richtig, ich nutze den Plural, denn ich nenne gleich drei Stück mein eigen, um für die unterschiedlichsten Situation gut bestückt zu sein. Und alle sind von Victorinox.

Für jede Situation eins
Für jede Situation eins: (v. oben) Outrider, Spartan und Classic SD

Outrider

Das ist mein Messer für den normalen Alltag, der Outrider, das über gleich 14 Werkzeuge verfügt und mich noch nie im Stich gelassen hat. Egal ob beim Segeln, im Alltag oder auf Reisen, bisher habe ich an der Ausstattung nichts vermisst.

  • Klinge, groß
  • Dosenöffner
  • Schraubenzieher 3 mm u. 5 mm
  • Flaschenöffner
  • Drahtabisolierer
  • Stech-, Bohr- und Nähahle
  • Korkenzieher
  • Holzsäge
  • Schlüsselring
  • Zahnstocher
  • Pinzette
  • Schere
  • Kreuzschraubenzieher 0 / 1, lang

Spartan

Und wenn ich mal weniger Platz habe, weil ich z.B. sommerlich leicht gekleidet bin und kein ganz so schweres Messer dabei haben möchte, dann nehme ich das Spartan. Zwölf Tools auf kleinem Raum.

  • Klinge, gross
  • Klinge, klein
  • Dosenöffner
  • Schraubenzieher 3 mm
  • Flaschenöffner
  • Schraubenzieher 5 mm
  • Drahtabisolierer
  • Stech-, Bohr- und Nähahle
  • Korkenzieher
  • Zahnstocher
  • Pinzette
  • Schlüsselring

Classic SD

Für die gediegenen Anlässe im Leben, so mit Anzug und so, habe ich noch eines der kleinsten Messer von Victorinox am Start, das Classic SD, das auch in der kleinsten Tasche ohne aufzutragen Platz findet und trotzdem noch über sieben Werkzeuge verfügt.

  • Klinge, klein
  • Schere
  • Nagelfeile
  • Schraubenzieher 2,5 mm
  • Schlüsselring
  • Zahnstocher
  • Pinzette

Service

Natürlich hat der Zahn der Zeit auch an diesen Messern genagt, speziell am Outrider, und besonders die große Klinge wies deutliche Gebrauchsspuren auf. Aber auch das ist bei Victorinox keine Problem, kann man sein Messer doch sozusagen zum PIT-Stop einschicken, wo es für kleines Geld wieder auf Vordermann gebracht wird. Habe ich letzthin gemacht und bin auch hier sowohl von der Abwicklung als auch von den Kosten und der Leistung der Renovierung hochzufrieden.

Falls du dein Victorinox-Messer zur Kur schicken willst, dann findest du hier alle notwendigen Infos.

Fazit

Ich bin mit allen Messern sehr zufrieden und speziell das Outrider trage ich seit zig Jahren fast täglich bei mir.

Dein Messer?

Trägst du auch ein Taschenmesser mit dir herum? Von welcher Firma ist es und bist zu zufrieden? Ich freue mich auf deinen Kommentar hier 🙂

Autor: Christian Kaufmann

In den unendlichen Weiten des Internet eher als Herrscher des Lakritzplanet bekannt, bloggt er seit Äonen über das schwarze Gold und hat ganz nebenbei den deutschen Lakritztag ins Leben gerufen. Privat philosophiert er als bekennender Segler gerne hier auf der blauen Linie und gehört zum Orga-Team der Schleckgöschle GbR.

Ein Gedanke zu „Ein Hoch auf das Schweizer Taschenmesser“

  1. Sackmesser sind super. Ich besitze einige. Manchmal gibt es die auch als Werbegeschenke, zum Beispiel habe ich eines von Egolf (Baufirma) und Harzenmoser (Baufirma). Im Moment schnitzen wir in der Schule mit dem Taschenmesser.

    Ich finde übrigens, jedes Kind braucht eines. „Kampfspuren“ an den Händen gehören dazu. Aber natürlich müssen Erwachsene den Kindern den richtigen und verantwortungsvollen Umgang mit dem Messer beibringen.

    Liebe Grüsse von mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.