Zu Gast im Hotel Post in Neuhausen auf den Fildern

Post Neuhausen title

Ein kurzfristig ausgemachter Besuch bei meinem Patenkind führte dazu, dass ich ein Logis in Neuhausen auf den Fildern suchte. Meine Wahl fiel auf das Hotel Post, das sich auf seiner Internetseite sehr schön darstellte.

Meine telefonische Anfrage wurde freundlich beantwortet und ich bekam das Doppelzimmer zur Einzelnutzung mit Frühstück für 45 Euro. Die preiswerteste Hotelplattform bot das Zimmer für 59 Euro an.

Angekommen war ich dann ob des äußeren Eindrucks ein wenig erstaunt.

Aussenansicht
Aussenansicht der Post

Die Lage

Das Hotel liegt ca. 500 Meter vom Ortskern entfernt.

Der Check in

Die Ankunft gestaltete sich ungewöhnlich und fand, naja, irgendwie so nebenbei statt, da man sehr damit beschäftigt war, die Gäste in der Gartenwirtschaft zu bedienen. Was ich gebucht und welchen Preis ich vereinbart hätte wurde ich gefragt. Der Informationsfluss im Hause schien ja eher mangelhaft zu sein.
Ich erklärte, dass ich ein Doppelzimmer zur Einzelnutzung vereinbart hätte und bekam darauf hin den Schlüssel zu Zimmer 7 mit den Worten „dann ist die Sieben ja genau richtig“.

So begab ich mich dann in den 2. Stock und folgte einem schmuddelig wirkenden Flur in Richtung Zimmer 7, dessen Tür ich dann, an drei Waschbecken vorbei, zwischen zwei Schränken versteckt fand.

Das Zimmer 7

Post Neuhausen Bad Zimmer 7Man stelle sich vor, was ich vorfand. Ein mehr als spartanisches Dreibettzimmer, allerdings sauber. Dafür klapperte der Schrank beim Gehen im Zimmer und die Matratzen hatten auch schon bessere Zeiten erlebt und knarzten; jedenfalls die, für dich ich mich entschieden hatte.

Bemerkenswert ist hier der Unterschied zwischen dem, was einem auf der Webseite für die Zimmer vorgegaukelt wird und der Realität.

Blick in Zimmer 7
Blick in Zimmer 7

Die Zimmerausstattung

  • 3 Betten (zu kurz)
  • Kleiderschrank
  • Tisch mit 3 Stühlen
  • kl. Flatscreen-TV

Steckdosen fanden sich zwei zwischen den Betten und eine an der Tür, die aber für das TV-Gerät genutzt wurde.

Das Bad

Es ist ausreichend groß und sauber bis auf die Staubschicht auf der Duschvorhangschiene.

Die Ausstattung

  • Duschbad
  • Waschbecken
  • WC

Die Duschkopf konnte ohne Probleme in die richtige Höhe verstellt werden.
Die zwei Handtuchhaken sind sehr niedrig angebracht und für das Duschhandtuch gibt es keinen angemessenen Platz.

Das Frühstück

Das Angebot war überschaubar. Brötchen, eine kleine Auswahl an Wurst und Käse, abgepackte Marmeladen, Orangensaftkonzentrat und Kondensmilch.

Das Frühstück
Das Frühstück

WLAN

Wird nicht angeboten.

Die Gaststätte zur Post

Das griechische Restaurant, das sich ebenfalls in der der Post befindet. habe ich nicht ausprobiert.

Fazit

Aus meiner Sicht eine Mogelpackung, die ich nicht empfehlen möchte. Die Diskrepanz zwischen der Darstellung auf der Homepage und der Realität ist für meinen Geschmack einfach zu groß.

Hotel-Information

Post Neuhausen (4sq)
Wilhelmstr. 14
73765 Neuhausen a.d. F.
07158 – 986 89 66
www.post-neuhausen.de

Mehr Bilder

Alle meine Bilder findest du in meinem flickr-Album.

 

Autor: Christian Kaufmann

In den unendlichen Weiten des Internet eher als Herrscher des Lakritzplanet bekannt, bloggt er seit Äonen über das schwarze Gold und hat ganz nebenbei den deutschen Lakritztag ins Leben gerufen. Privat philosophiert er als bekennender Segler gerne hier auf der blauen Linie und gehört zum Orga-Team der Schleckgöschle GbR.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.