Zu Gast im Sheraton Grand Hotel Esplanade in Berlin | #visitBerlin

Berlin Hotel Esplanade Title

Auf meinem diesjährigen Trip zur re:publica verbrachte ich meine Nächte in besagtem Hotel, das mein bewährter „Reiseleiter“ Jay für uns Schleckgöschle gebucht hatte.

Die Lage

Das Hotel, ein 5 Sterne Haus, liegt recht zentral direkt an der Spree am Lützowufer, wobei es ein wenig abseits der Hauptverkehrsstraßen liegt und somit auch ein wenig entfernt vom, sonst fast allgegenwärtigen, lauten und emsigen Treibens der deutschen Kapitale.

Der Check in

Die Auffahrt wirkt großzügig,  ist überdacht und bietet einen offenen Gastronomiebereich, durch den es dann in die weitläufige Lobby geht in der sich auch ein Barbereich befindet. Dazu unten mehr.

Hotel Esplanade Rezeption
Hotel Esplanade Rezeption

Wir waren ein wenig zu früh da und unsere Zimmer standen noch nicht zur Verfügung. Aber man nahm uns das Gepäck schon mal ab und hatte auch die Info für mich parat, dass ein Paket (Süßes für das Sweetup) angekommen war. Da wir ein wenig Zeit hatten, tranken wir an der Bar noch ein Bier, probierten einen Whisky und machten uns dann auf den Weg, um zu späterer Stunde den Check in zu machen.

Dieser Check in verlief dann leider einigermaßen unerfreulich, was dem z.T unangemessenen Auftreten des Concierge an der Rezeption, der gelinde gesagt anmaßend und arrogant war, zu verdanken war. Hatte ich bisher noch nie in dieser Form erlebt.

Aber ich vermute, dass Jay dazu noch einige Worte verlieren wird.

Das Zimmer 439

Mit dem Aufzug ging es dann in die vierte Etage, wo ich das Zimmer 439 bezog, das schon auf den ersten Blick einen hellen und gemütlichen Eindruck auf mich machte.
Das große Fenster geht Richtung Osten, was mir sehr zusagte, da mich so die Sonne wachküssen konnte und es auch sozusagen zur Rückseite zeigt, was für Ruhe sorgt. Die Vorhänge schließen leider nicht richtig lichtdicht, so dass eine Abdunklung des Zimmers bei Bedarf nicht klappt.

Das Zimmer machte einen sauberen Eindruck, auch wenn an der einen oder anderen Stelle Staub zu finden war.

Der Wasserbehälter der Kaffeemaschine war zu meinem Erstaunen leer. Hier hätte ich erwartet, dass der vor dem Einzug eines neuen Gastes aufgefüllt würde. So kann man sich täuschen.

Hotel Esplanade Zimmer 439
Hotel Esplanade Zimmer 439

Die Zimmerausstattung

  • Twin-Bett (zu kurz)
  • Kleiderschrank (für längere Aufenthalte mit zwei Personen eher knapp bemessen)
  • Gepäckablage
  • ein kleiner runder Tisch mit einem Sessel
  • Schreibtisch mit Stuhl
  • Flatscreen-TV
  • Minibar
  • Steckdosen (3)
  • Beleuchtung angenehm und durchdacht gemacht, alle Schalter da, wo man sie braucht
  • Klimaanlage (nicht von mir gentutzt)

Das Bad

Das Bad ist sauber, es gibt keine Schimmelflecken und keine Spur von Staub. Respekt!

Besonders erfreulich war, dass die Wanne so beschichtet ist, dass man beim Duschen nicht das Gefühl hat auf einer Eisfläche zu stehen, sondern einen sicheren Stand vermittelt. Und auch der Duschkopf ließ sich so hoch einstellen, das ich mich nicht darunter bücken musste.

Toll wäre es, wenn es bei der Duschstange noch eine Ablage für Shampoo und Duschgel gäbe.

Die Ausstattung

  • Wannenbad mit Duschemöglichkeit
  • Waschbecken
  • WC

Das Frühstück

Zu diesem Angebot für 22 Euro kann ich keine Angaben machen, da ich es nicht genutzt habe.

Die Ellipse Lounge

Die Bar in der Lobby, die Ellipse Lounge, hat eine nicht zu kleine Whiskyauswahl. Die ist zwar nicht wirklich gut sortiert, dafür sind die Preise aber durchaus gehoben.
Der Service hier ist aber lobend hervor zu heben!

Besonderes Schmankerl: es gibt König Pilsener vom Fass, was das Herz des Ruhrgebietskindes in mir höher schlagen lässt. Vor dem Eingang zum Hotel, der großzügig und hell überdacht ist, bieten sich weitere Sitzgelegenheiten an, die durchgängig von Musik berieselt werden.
Ich habe es morgens sehr genossen dort ganz langsam bei einem Milchkaffee in den Tag zu starten.

Mein Morgenritual im Hotel Esplanade Berlin
Mein Morgenritual im Hotel Esplanade Berlin

Dabei wird man von einer Wasserwand von der vorbeiführenden Straße abgeschirmt.

Harrys New York Bar

Dann beherbergt das Hotel auch noch Harrys New York Bar, die für ihre Cocktails bekannt sein soll und es wird regelmäßig Piano live geboten.

wir haben zwar eine ausgiebigen Blick außerhalb der Öffnungszeiten hineinwerfen können, aber für mehr hat es leider zeitlich nicht gereicht. Aber das wird nochgeholt.

Das Triangle Spa

Der Spa- und Wellnessbereich ist mit einem Aufzug direkt erreichbar im Erdgeschoss untergebracht. Im Gym-Bereich werden unterschiedliche Geräte angeboten und ein kleiner Pool lädt ein, morgens einige Schwimmzüge zu machen.

Der Pool im Hotel Esplanade Triangle Spa
Der Pool im Hotel Esplanade Triangle Spa

Wenn man später am Morgen kommt, kann es sein, dass das Becken von Teilnehmern der Wassergymnastik belegt ist.

WLAN

Wird kostenpflichtig angeboten. Ein Tag kostet 9,95 Euro und das Wochenticket, das ich genutzt habe, kostet 49,95 Euro. Aus meiner Sicht ein Unding für ein Hotel dieser Kategorie, das WLAN nicht zu inkludieren. Aber ich bin sicher, dass sich dies irgendwann ändern wird.

Die Verbindung war ausreichend schnell und lief stabil.

Fazit

Das Hotel bietet einen sehr netten und aufmerksamen Service (von besagten Concierge einmal abgesehen), liegt recht zentral und die Zimmer sind gemütlich und sauber.
Kleinere Verbesserungspotenziale schmälern den positiven Gesamteindruck nicht wesentlich.

Hotel-Information

Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade (4sq)
Lützowufer 15
10785 Berlin-Mitte
030 25 47 80
www.esplanade.de

Tipps im Umfeld

Gleich um die Ecke ist ein kleiner Kiosk, der neben Getränken auch Rauchwaren, Süßes und Zeitschriften anbietet.

Mehr Bilder

Alle meine Bilder findest du in meinem flickr-Album.

 

Autor: Christian Kaufmann

In den unendlichen Weiten des Internet eher als Herrscher des Lakritzplanet bekannt, bloggt er seit Äonen über das schwarze Gold und hat ganz nebenbei den deutschen Lakritztag ins Leben gerufen. Privat philosophiert er als bekennender Segler gerne hier auf der blauen Linie und gehört zum Orga-Team der Schleckgöschle GbR.

2 Gedanken zu „Zu Gast im Sheraton Grand Hotel Esplanade in Berlin | #visitBerlin“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.