Berlin rief und ich folgte – part 8

Abflug von Berlin

Der letzte Tag in Berlin begann sonnig und in bewährter Form mit einer Runde im Hotelpool und dem Morgenkaffee draußen im Loungebereich. Wir hatten erste einen späten Flug gebucht und konnten so noch ganz locker den Tag in Berlin genießen.

Und noch ’ne Butterstulle

Aber erstmal mussten wir im Mercure Hotel Berlin Mitte, unserem Berliner Schleckgöschle-Headquarter, erscheinen und unsere dort deponierten Sachen versorgen. Dann ging es weiter, noch mal zu Rogacki, denn so eine „Butterstulle mit Tatar“ musste einfach noch mal sein.

Men @ work

Danach ging es für uns Schleckgöschle noch mal so richtig an die Schippe, denn wir hatten noch ein Arbeitstreffen anberaumt, das wir, welche Überraschung, im Mercure Hotel Berlin Mitte abhielten 😉

Die wirklich letzte Currywurst der Reise

In aller Ruhe fuhren wir dann gegen Abend zum Berliner Flughafen Tegel, wo wir, niemand ist überrascht, noch eine Currywurst in der EsS-Bahn zu uns nahmen. Hier schließt sich eigentlich der Kreis, denn so hatte unser Berlinaufenthalt auch angefangen.

Ein Flughafen, der wirklich in Betrieb ist. In Berlin auch nicht voraus zu setzen ;-)
Ein Flughafen, der wirklich in Betrieb ist. In Berlin auch nicht voraus zu setzen 😉

Wäre da nicht die Tatsache gewesen, dass der Rückflug mit Air Berlin #AB6563 nicht mit der sonst oft üblichen Boing 737-700 durchgeführt wurde, sondern mit einer Propellermaschine vom Typ Bambardier Dash 8Q-400. Leider noch enger als die eh schon enge Boing.

Abreise nach Stuttgart
Abreise nach Stuttgart

Und mal ehrlich, wann hat man schon mal so direkten Blick auf das Fahrwerk.

Bilder

Alle Bilder zu meinem Berlintrip findest du in meinem flickr-Album.

Autor: Christian Kaufmann

In den unendlichen Weiten des Internet eher als Herrscher des Lakritzplanet bekannt, bloggt er seit Äonen über das schwarze Gold und hat ganz nebenbei den deutschen Lakritztag ins Leben gerufen. Privat philosophiert er als bekennender Segler gerne hier auf der blauen Linie und gehört zum Orga-Team der Schleckgöschle GbR.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.