CMT 2015 title

Reiseträume, Wohnmobilität und mehr auf der Urlaubs-Messe | #CMT15 #cmtbt

Es ist kalt, der Himmel grau und es schneit ein wenig. Genau der richtige Zeitpunkt auf „Die Urlaubs-Messe“, die CMT 2015, zu gehen und von Sonne, Strand, Bergen und fernen Ländern zu träumen.

Die CMT, eine echte Publikumsmesse, zieht jedes Jahr viele Besucher an. Ungefähr 2000 (!) Aussteller präsentieren ihre Länder, Regionen und Leistungen, was bereits an den ersten beiden Messetagen 77000 Besucher anzog. Einen Großteil der Ausstellungsfläche nehmen jedoch auch Wohnwagen und Wohnmobile ein. Und auch e-Mobilität findet ihren Raum. Also jede Menge zu sehen und zu entdecken in Sachen Urlaub und Freizeit.

Das obligate Bild vom Badge zur CMT 2015

Das obligate Bild vom Badge zur CMT 2015

Egal ob man nn Deutschland bleiben will oder in die Ferne schweifen, auf der CMT wird man sein Traumziel finden. Die Angebote sind breit gefächert. Egal, ob man die Azoren mit dem e-bike erkunden will oder englische Gärten erwandern möchte, man wird fündig.

Rollende Immobilien

Die Hersteller von Wohnwagen und Reisemobilen haben sich für 2015 mächtig ins Zeug gelegt und Knauss-Tabbert nahm gar eine ganze Halle in Anspruch.

Da gibt es ja die unterschiedlichsten Ausführungen, von ganz klein, bis ganz groß, von luxuriös bis richtig geländegängig. Die Unterschiede könnten nicht größer sein 🙂

Elektrisch unterwegs

Auch dieses Jahr finden sich einige Anbieter, die die unterschiedlichsten Möglichkeiten anbieten sich elektrisch fortzubewegen. Die neuste Variante: der Ziesel. Dies Einmann-Raupenfahrzeug schafft ca. 35 km/h und hat eine Reichweite von ca. 40 km. Muss ich unbedingt mal testen 🙂

Der Ziesel, ein echter "haben will"

Der Ziesel, ein echter „haben will“

Wer mehr vom Ziesel sehen will, dem empfehle ich dieses Video bei youtube.

Der gute alte Muskelantrieb

Aber auch der Muskelantrieb hat weiter Konjunktur, wie dieses „Fahrrad“ belegt, das auch speziell für den Einsatz im Schnee gedacht ist.

Mit dem Fatboy kann man auch im Schnee biken

Mit dem Fatboy kann man auch im Schnee biken

Für Neugierige hier der Link zum Hersteller.

Bloggertreffen

Erstmalig nahm ich am Treffen der Reiseblogger #ccmtbt teil und war im Vorfeld schon ziemlich neugierig. Ich war auch sicher dort mir bekannte Gesichter wieder zu treffen, was einen zusätzlichen Reiz ausübte. So war es dann auch. Unter den 51 Bloggern waren bekannte und auch neue und interessante Menschen.

Die Aussteller, die sich beim Bloggertreffen engagierten, waren (unterschiedlich) gut vorbereitet und so fand man sich bald beim intensiven Netzwerken.

Zu Gast bei Knaus-Tabbert

Dann nahm ich noch an der Blogger-Privatführung bei Knaus-Tabbert teil.
Mit der Hersteller Tabbert verbinde ich viele Kindheitserinnerungen, da meine Eltern Anfang der 1960er zu den ersten Kunden von Tabbert gehörten und ich lange Jahre selber einen Tabbert hatte.
Da war es besonders interessant zu sehen, wie sich der Wohnwagenbau in den Jahrzehnten verändert hat. Besonders gefallen hat mir aber die Studie von Knaus, deren Design sich am Bootsbau orientiert und sogar eine herausklappbare Terrasse bietet.

Designstudie von Knaus, der CARAVISIO

Designstudie von Knaus, der CARAVISIO

Den möchte ich gerne mal testen, wenn er in Serie gebaut wird.

Schöne Bilder konnte ich während der Tour von diesem extraordinären Wohnwagen leider nicht machen und verweise hier auf die Seite für den CARAVISIO. Und hier auch noch ein Video.

Bilder

Alle meine Bilder findest du in meinem flickr-Album.
Und dann gibt es da noch eine 360°-Aufnahme vom Bloggertreffen.

Das schreiben andere über die CMT und das Bloggertreffen

Du hast auch über die CMT 2015 gebloggt und bist hier nicht gelistet? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar mit dem Link auf deinen Beitrag.

 

5 Gedanken zu „Reiseträume, Wohnmobilität und mehr auf der Urlaubs-Messe | #CMT15 #cmtbt

  1. Pingback: Unterwegs auf der CMT 2015 in Stuttgart › it's a hoomygumb

  2. Pingback: On Tour 2015 – eine Rückschau › Lakritzplanet

  3. Pingback: Ein Besuch der CMT lohnt immer| #CMT16 › The BLUELINE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *