Basiskurs bei der Weber Grillakademie | #4Grilleure #4Jahresplan

Weber Grillakademie title

Vor geraumer Zeit reifte bei Jay, Jens, Jens und mir (den vier Grilleuren) der Entschluss in den nächsten vier Jahren je einen Grillkurs bei der Weber Grillakademie zu besuchen, sozusagen unser 4 Jahresplan.

Wir hatten vier, uns interessierende Angebote, ausgemacht und Ende Juli war es dann so weit, wir besuchten unseren ersten Grillkurs: wir fuhren nach Reichenbach.

Wie nicht anders zu erwarten, gab es einen Zwischenstop an der ersten sich bietenden Autobahnraststätte (A81, Neckartal Ost, Dietingen) um dort einen Testdrive mit der dort angebotenen Currywurst zu machen. Darüber kann man auf dem Currywurst-Blog lesen.

Am Ort des Geschehens angekommen dauerte es ein Weilchen, bis sich die Pforten für die 20 Teilnehmer dieser Veranstaltung öffneten. Die Frauenquote lag übrigens bei 15%. Wir hatten ein wenig Zeit uns schon mal umzuschauen und Chef Werner, ein Nordlicht, war so nett ein Bild von uns vier zu schießen.

Weber Grillakademie, die 4 Grilleure
Die 4 Grilleure

Die Location liegt zwischen einem Bürogebäude und einer gut befahrenen Straße. Man hat es aber verstanden mit Sichtschutzwänden und Zelten einen optisch ruhigen, offenen Raum zu schaffen. Um einen Zeltaufbau der ca. 35 Personen Sitzplätze bieten kann, gruppieren sich Stehtische, der Arbeitsbereich, eine kleine Sofaecke. (s. Bild oben)

Dann begrüßte uns Chef Werner offiziell bei einem Aperitif und versorgte uns mit allen wichtigen Informationen über Ablauf und Werkzeuge der Veranstaltung.

Dann folgte eine kurze Führung durch die angegliederte Kochschule esscapade. Bei dieser Gelegenheit wurden wir auch alle mit Schürzen ausgestattet. Natürlich mit dem Weber-Logo und mit wirklich praktischen Taschen und einer Lasche als Handtuchhalter.

Dann ging es an Werk. Chef Werner plauderte, verriet den einen oder anderen Trick, erklärte, machte vor, beantwortete alle Fragen, motivierte zur Mitarbeit, rief zu Tisch, gab Hilfestellung und Tipps, unterhielt uns gut, behielt den Überblick und führte souverän durch die kommenden Stunden. Die empfanden wir alles als kurzweilig; ich habe dort nicht ein Mal auf die Uhr geschaut.

So ging es dann in den Arbeitsbereich und ans Vorbereiten der kommenden, auf unterschiedlichen Grills zubereiteten, Speisen. Alle fassten beim Würzen und Schneiden mit an und ich fand mich unversehens an der „Toaststraße“, beim Bestreichen der Toastscheiben mit Butter und einer pikanten Feigensauße für ein Sandwich, wieder und konnte mit meiner Fertigkeit beim Eier trennen beeindrucken; hoffe ich.
In schwarzen Handschuhen. Ganz wie im Fernsehen.

So wurden nach und nach die unterschiedlichen Grills mit dem Grillgut bestückt. Die Hähnchen kamen z.B. in einen Kugelgrill, Toast und Kohl fanden auf einem großen Gasgrill ihren Platz.

Und das wirklich beste an der ganzen Sache kommt noch: ab einem bestimmten Zeitpunkt gab es immer wieder mal was zu essen.

Weber Grillakademie Schweinenacken
Essensausgabe
  • Sandwich mit Räucherlachs, Camenbert & Feigen
  • Pasta und Gemüse aus dem Wok vom Grill
  • beer-can-chicken (Hatte ich auch schon mal gemacht, aber im Ofen)

    Weber Grillakademie Dosenhähnchen
    Chef Werner und das beer-can-chicken
  • Steak

    Weber Grillakademie Steak
    Chef Werner schneidet das Steak auf
  • Schweinenacken mit Drillingen in der Salzkruste mit einem Dip und gegrilltem Kohl

    Weber Grillakademie Schweinenacken
    Schweinenacken, Kohl, Drillinge und Dip auf einem original Weber-Teller
  • Aprikosenauflauf mit Mandeln

Alles sehr lecker, wie ich feststellen konnte und auch von der Menge angemessen kalkuliert.

Und nachdem alle Fragen beantwortet waren und alles aufgegessen war, gab es dann noch eine Urkunde mit der Ernennung zum Grillmeister.

Weber Grillakademie Urkunde Basis
Es ist offiziell: ich bin Grillmeister

Was noch erwähnt werden sollte: die Getränkeversorgung war sehr gut geregelt, was bei den herrschenden Außentemperaturen ein nicht unerheblicher Fakt ist.

Mein herzlicher Dank geht an Chef Werner und seine emsigen Mitstreiterinnen Selvie (rechte Hand von Chef Werner und immer da wo sie gebraucht wurde) und Eva, die uns rundum gut versorgten.

Nebenbei haben wir festgestellt, dass dort noch mehr interessante Kurse angeboten werden und überlegen, doch mehr als vier zu besuchen.

Kochschule esscapade
Weber Grillakademie (4sq)
Heinrich-Otto-Straße 1
73262 Reichenbach
http://www.weber-grillakademie.com

Alle meine Bilder findest du in diesem flickr-Album.

Autor: Christian Kaufmann

In den unendlichen Weiten des Internet eher als Herrscher des Lakritzplanet bekannt, bloggt er seit Äonen über das schwarze Gold und hat ganz nebenbei den deutschen Lakritztag ins Leben gerufen. Privat philosophiert er als bekennender Segler gerne hier auf der blauen Linie und gehört zum Orga-Team der Schleckgöschle GbR.

3 Gedanken zu „Basiskurs bei der Weber Grillakademie | #4Grilleure #4Jahresplan“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.