S’goat dagega oder so

20140200 S goat dagega title

Es ist wieder so weit! Die Fasnet rückt heran und ick froi mir, wie jedes Jahr seitdem ich in Rottweil lebe, wie Bolle darauf 🙂

Spätestens Anfang Januar, wenn die Jugend pünktlich am 06. Januar mit den ersten Übungen im Klepfen anfängt und das markante Knallen durch die Gassen der alten Reichsstadt schallt, weiß ganz Rottweil genau: S’goat dagega!

Bereits ein wenig später zeigt sich auch im Stadtbild, dass es nicht mehr lange dauern kann, bis es endlich wieder losgeht. Ein Indiz ist die Veränderung, die  fast unmerklich in den Schaufenstern der Stadt geschieht.

S'goat dagega, die Schaufenster zeigen es
S’goat dagega, die Schaufenster zeigen es

Und mancher macht das sogar ganz unkonventionell 😉

S'goat dagega, die Schaufenster zeigen es z.T. unkonventionell
S’goat dagega, die Schaufenster zeigen es z.T. unkonventionell

Auch dies, ist ein eindeutiges Zeichen.

S'goat dagega, wie man auch an den Podesten für die Musik sehen kann
S’goat dagega, wie man auch an den Podesten für die Musik sehen kann

Wir sehen uns am Montag den 03. März, wenn es Achte schlägt auf dem Turm.

Hu, hu, hu!!!

Mehr Bilder dazu findest du in meinem flickr-Album.

Autor: Christian Kaufmann

In den unendlichen Weiten des Internet eher als Herrscher des Lakritzplanet bekannt, bloggt er seit Äonen über das schwarze Gold und hat ganz nebenbei den deutschen Lakritztag ins Leben gerufen. Privat philosophiert er als bekennender Segler gerne hier auf der blauen Linie und gehört zum Orga-Team der Schleckgöschle GbR.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.