iblog0711_logo

Mit Anlauf zum Treffen der Ironblogger Stuttgart

Es war klar, dass ich, in meiner Eigenschaft als Betreiber von www.Lakritzplanet.de und von Anfang an dabei, zum Treffen der Ironblogger Stuttgart gehen würde.
Es galt die Strafkasse, die im ersten halben Jahr ironblogging Stuttgart aufgelaufen war in Speis und Trank umzusetzen. Getreu dem Wahlspruch: Mehr bloggen, mehr feiern!

Da auch mein Kumpel und getreulicher Chauffeur Jay mit von der Partie sein würde war bald klar, dass wir nicht einfach zum Treffen nach Stuttgart fahren würden, sondern ein wenig multikulturelles Rahmenprogramm gestalten wollten.

So kam es, dass wir am Morgen des anberaumten Treffens in Stuttgart erst mal nach Karlsruhe fuhren.

Mit dem Hohepriester der Keksology unterwegs

Mit dem Hohepriester der Keksology unterwegs

Dort sollte es in der Kunsthalle die Ausstellung „extrem süß“ geben, die ich als uneingeschränkter und absoluter Herrscher des Lakritzplaneten nicht verpassen wollte.
Leider fiel dieser Besuch dann sehr kurz aus, da  ich nicht richtig aufgepasst hatte. Die Ausstellung war letztes Jahr 🙁
Lob an meinen Begleiter Jay, die dies sowohl gelassen und auch lächelnd hin nahm.

Sozusagen als Zwischenspiel suchten wir die Druckerei-Lottoannahmestelle-Souvenirverkaufsstelle Berenz auf; ein witziger Laden 🙂 Dort wurde erst mal ein Lottoschein ausgefüllt. Schließlich standen am Wochenende ca. 14 Mio. zur Disposition.
War aber nix mit Gewinn, wir gehen weiter arbeiten 😉

Inzwischen hungrig geworden ließen wir uns von Foursquare Explore leiten und so kam das Unvermeidliche: Wir gingen eine Currywurst essen. Jay, ausgewiesener Currywurstfan, hat das mal zusammen gefasst.

Danach war dann ein kleiner Verdauungsspaziergang fällig, der uns fast zwangsläufig zu einer lokalen Lakritzquelle in Karlsruhe führte. Dazu aber mehr auf Lakritzplanet.de.
Schön war noch dieser Fund, der besonders Star Wars Fans begeistern wird:

Star Wars, Brauseufos

Star Wars, Brauseufos

Danach, wir waren wieder hungrig, machten wir einen Testlauf bei freshsub. Ein Absturz. Fragt nicht. Einziger LIchtblick: Afri Cola; so richtig Nostalgie in Flaschen 🙂
afri-colaSo gestärkt machten wir uns auf den Weg Richtung Stuttgart. Auf dem Weg viel Jay ein, dass er noch zwei Zigarren zur Verkostung dabei hatte und nun musste eine passende Location gefunden werden. Der Googleheimer brachte die Cigar-Lounge im Steigenberger Graf Zeppelin, direkt am Stuttgarter Hauptbahnhof, in die engere Auswahl und nach einem kurzen Anruf war uns dort ein Platz sicher.

Cigar Loounge 2011

Davidoff Cigar Loounge des Jahres 2011

Hier ließen wir uns also nieder, nippten an einem Whisky und dampften entspannt vor uns hin.
Ein kleiner Wermutstropfen war der eher schleppende Service, der dort geboten wurde. Eines 5-Sterne-Hotels nicht würdig.
cigarlounge_steigenberger_1Danach Check-In im Hotel und kurz darauf mit dem Taxi zum Treffen der Ironblogger, dass in der Pizzeria / Trottaria Primafila stattfand.

Den Organisatoren dieses rundum gelungenen Bloggertreffens sei an dieser Stelle Dank gesagt für diese ausgezeichnete Wahl.
Ambiente, Service und Essen waren klasse und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist ausgezeichnet, wenn auch nicht billig. Speziell das Essen und die frischen Zutaten verdienen hier erwähnt zu werden.
Die Karte ist nicht überfrachtet, vermeidet typisch italienische Trivialitäten und uns allen fiel es nicht leicht eine Entscheidung zu treffen.

Ich entschied mich für diese Menüfolge, die ich nachhaltig empfehlen kann:

Buratta su rucola e pomodrini
burrataRavioli con ricotta e spinaci al burro e salvia

ravioliSchokoladenkuchen mit Vanilleeis

schokokuchenNebenbei bemerkt ist das Grappa-Angebot überschaubar, lässt aber keinen Wunsch offen.

Die Zeit mit dieser 16 Personen umfassenden und bunt gemischten Gruppe, die sich zum Teil zum ersten Mal im richtigen Leben trafen, war ausgemacht kurzweilig und amüsant. Hier spiegelte sich noch mal wieder, dass die Interessen, die sich ja auch in den Blogs wiederfinden, sehr unterschiedlich sind. Kein Nachteil in meinem Auge.

Besonders in Erinnerung ist mir „Sommer“, der Trinkspruch des Abends und manch amüsante Episode, die bereits von anderen Ironbloggern ins Netz gestellt wurde. Ich will hier keine redundanten Inhalte produzieren und empfehle diese ausdrücklich zum Lesen und auch Anschauen.
Alle posts zu diesem Event finden sich auf ironbloggerstuttgart.de.

Ein Wermutstropfen, der leider immer wieder mal bei solchen Events zu bemerken ist: Es blieben zwei Getränke unbezahlt. Mir unverständlich und m.E. auch völlig unnötig.

Mein persönlicher Abendausklang war ein angenehmer Gang durch die Straßen von Stuttgart, der mich auch hier vorbei führten:
feuersee_bei-nachtFazit: Ein gelungener Abend mit netten und interessanten Menschen. Ich freue mich schon darauf den einen oder anderen auf der re:publica wieder zu treffen. Oder dann in einem halben Jahr, wenn es wieder heißt: Mehr bloggen, mehr feiern!

5 Gedanken zu „Mit Anlauf zum Treffen der Ironblogger Stuttgart

  1. Pingback: Treffen der Ironblogger Stuttgart › Lakritzplanet

  2. Pingback: Graf Zeppelin und die Cigar Lounge des Jahres 2011 › it’s a hoomygumb

  3. Pingback: Schlemmen mit den Ironbloggern Stuttgart… #sommer › it’s a hoomygumb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *